Wie bekommt man Zugang zu fremden WhatsApp Chats?

Mir war aber nicht klar, wie sie "mich" sehen können, wenn sie mich dann geaddet haben. Also Profilbild ist da, aber kein Name, wenn ich dich richtig verstehe.

Das wäre absolut in Ordnung. Momentan gehe ich davon aus, dass ich nicht diese Wartezeit habe, bis mich jemand als Kontakt sieht, da ja niemand diese Nummer gespeichert hat. Wenn ich sie jemandem gebe, müsste derjenige in der Lage sein, mich sofort darüber anzuschreiben, oder? Ah ja Aber wie ist es dann in einer Gruppe? Reicht es, dass irgendjemand dort einen Chat startet und ich kann dann mit einsteigen oder ist das komplett ausgeschlossen?

Hat mir sehr geholfen! Hallo Niwa, da es mir so ging wie dir, habe ich diesen Thread hier aufgemacht. Freut mich, dass er offenbar behilflich ist. Es gibt einen Reiter, der sich "Chats" nennt - dort sind alle bereits geführten Gespräche drin. Man sieht darin ein Profilbild des Benutzers, das Datum des letzten Kontakts und die ersten Zeichen der Nachricht, die zuletzt im Chat übertragen wurde kann gesendet oder empfangen sein. Ansonsten sieht man halt noch die Nummer - ich denke an dieser Stelle steht normalerweise der Name aus dem Adressbuch.

Bei Gruppen ist es so, dass dort der Gruppenname steht. Du kannst zu Gruppenchats eingeladen werden. Ich denke das funktioniert normalerweise irgendwie anders, aber da ist damals nicht als online angezeigt wurde, ging das wohl nicht anders.

So sehen WhatsApp-Nutzer wieder ihre komplette Kontaktliste

In Gruppenchats ist es übrigens so, dass zu jeder Nachricht der Name angezeigt wird, den die jeweilige Person definiert hat. Hier wird definitiv keine Nummer angezeigt, allerdings sieht man die Teilnehmerliste nur als Nummern. Kann sein, dass auch hier die Nummern, die man selbst im Adressbuch hat, normalerweise aufgelöst würden. Gut möglich, dass du eine solche Wartezeit nicht hast. Ich hab mich wegen der "Wartezeit" auch mal mit einem Kollegen unterhalten. Der hatte das Problem, obwohl er auch den Zugriff aufs Adressbuch verhindert hat, nicht. Der benutzt allerdings iOS und kein Android wie ich.

Ich habe auf jeden Fall unter Android keine Möglichkeit für einen solchen Videoanruf-Workaround gefunden, den ich eingangsseitig für iOS beschrieben habe. Wie auch immer: ich hab mich mit den genannten Punkten arrangiert und kann damit gut leben. Aber Frage an dich: kann man WA überhaupt basierend auf einer Festnetznummer registrieren? Bisher musste mich immer jemand aus der Gruppe extra per Mail oder SMS kontaktieren, wenn es etwas gab, das ich auch wissen sollte. Da will ich mich nicht weiter stur stellen, denn wie du ja eingangs bemerktest, ist WA so weit verbereitet, dass man kaum verlangen kann, dass alle anderen sich nach einer einzelnen Person richten.

Kontakte blockieren: Wie man sich bei WhatsApp nahezu unsichtbar macht

Es ist übrigens kein Problem, WA mittels einer Festnetznummer zu registrieren. Habe ich mehrfach gelesen und hat ein Kollege bestätigt, der es selber schon durchgeführt hat. Nach der Registrierung ist es ja wumpe, was für eine Nummer verwendet wurde. Dann ist WA mit dem Gerät, auf dem es installiert wurde, verbandelt. Diese Handynummer interessiert WA aber an diesem Punkt nicht mehr. Aber du Das was ehemals Knox und es handelt sich um einen extra geschützten Bereich, in dem sowohl Apps installiert, als auch Daten abgelegt werden können, auf die nicht jeder Zugriff haben soll.

Vor ein paar Minuten fand ich dazu einen Foreneintrag, in dem jemand schreibt, dass sein im sicheren Ordner installiertes WA die Kontakte nicht mehr findet. Diese musste er erst ebenfalls in den sicheren Ordner kopieren! Mit anderen Worten: WA im sicheren Ordner plus ein 2. Adressbuch für jene Kontakte, mit denen ich über WA kommunizieren möchte, sollte doch sämtliche Probleme lösen.

Zumindest meine. Aber das muss ich erst alles noch testen. Denn ich kann kaum glauben, dass es so einfach sein soll. Guten Morgen! Ich bin's nochmal Habe einen schnellen oberflächlichen Test durchgeführt die Neugier! WA im secured Folder kann komplett separat mit eigenen Kontakten genutzt werden!


  • Deine Technik. Deine Meinung..
  • WhatsApp: So sehen Sie wieder ihre komplette Kontaktliste nach dem Update.
  • handy hack program.

Von " geht gar nicht " bis zu speziellen Lösungen XPrivacy wurde so ziemlich alles genannt. Nur diese absolut simple Lösung nicht. Ich gehe davon aus, dass die Nutzung von WA in diesem abgeschotteten Bereich nicht ganz so komfortabel ist wie in der typischen App-Umgebung, aber für mich ist es dennoch perfekt. Mir persönlich geht es in keinster Weise darum, jeden Tag irgendwelche vermeintlichen Neuigkeiten aller möglichen Personen zu lesen, sondern darum, wichtige Informationen von 2 - 3 Gruppen zu erhalten. Und das ist auf diesem Weg definitiv machbar! Sobald ich das richtig nutze und über etwas mehr Erfahrung verfüge, werde ich noch mal darüber berichten.

Ansonsten hoffe ich, dass bereits die o. Danke 2 Biologist Pyranya. Schau ich mir bei Gelegenheit dann auch mal an - hab ja ein Galaxy S7. Danke für die Rückmeldung! Bitte bedenkt, dass meine Beschreibung nur für Besitzer von Samsung Smartphones funktioniert. Am besten ab Betriebssystem Android 7. Für andere Marken gibt es aber möglicherweise andere Lösungen. Ich habe hier und da was gelesen. Hoffe, ich habe nix Wesentliches vergessen. Es mag sein, dass ich hier und da zu umständlich war oder man es einfach anders machen könnte.

Nur … so wie ich es gemacht habe, kann ich sagen, dass es auf jeden Fall funktioniert.

WhatsApp: So könnt ihr verlorene Kontakte wieder herstellen

Danke 2 Bastian Siewers Biologist. Ich schiebe das gleiche Problem schon ca.

Anleitung zur Verwaltung von WhatsApp-Kontakten

Da ich eine Motorola X-Play mit 7. Zwar gibt es Apps z. Allerdings bezweifle ich, dass die ein separates Adressbuch verwalten können und WA den Zugriff auf das zentrale "verbieten". Und genau das möchtest du ja. Habe es aber nie ausprobiert. Vielleicht kann da jemand anders mit Erfahrung noch etwas mehr zu schreiben. Würde mich wundern, wenn das mit AppCloner möglich wäre. Zwar kann man da anscheinend mit der Pro-Version die Permissions der geklonten App stutzen, aber so wie ich das verstehe wird da kein extra Bereich aufgebaut in der dann ein separates Kontakteverzeichnis liegen könnte.

Parallel Space habe ich nicht ausprobiert, mich haben da immer die Meldungen dass es angeblich so werbeverseucht und stromhungrig ist abgeschreckt. Folder Lock kannte ich bisher gar nicht. Die Playstore Beschreibung hört sich für mich aber eher danach an, als sollte das hauptsächlich vor Blicken neugieriger Fon-Ausleiher schützen und eher nicht so als würde es den Datenhunger von installierten Apps begrenzen. Nennt sich 'Island'.

Ich möchte allerdings betonen, dass ich auch dieses weder selbst ausprobiert noch mich genauer mit den Details beschäftigt habe. Befürchte auch, dass das mit der Verwaltung eines separaten Adressbuchs unter App Cloner oder Parallel Space eher nicht funktionieren wird, werde das aber mit Parallel Space mal probieren, sobald ich etwas Zeit habe.

Ein anderer simpler Ansatz könnte es vielleicht aber auch sein, eine der Apps wie "Private Kontakte" oder "private contacts" zu verwenden, die behaupten darin ausgelagerte Kontakte dem What's app Zugriff entziehen zu können, so dass man den WA Zugriff zumindest insoweit beschränken könnte, dass man - je nach dem ob man ein Firmengerät oder sein eigenes Smartphone verwendet - die business-Kontakte oder die privaten Kontakte in ein solches privates Telefonbuch auslagern könnte.

Soweit ich das kurz den Bewertungen entnehmen konnte, könnten die Nachteile dabei dann allerdings in mangelnden Export- und Zugriffsfunktionen liegen. Island werde ich mir mal anschauen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Danke für den Hinweis. Man kann bei Android über aller Hersteller hinweg mehrere Adressbücher anlegen. Man kann von jeder Art der Speicherung auch mehrere Konten anlegen. Beispielsweise zwei Google-Konten, wobei in einem private Adressen und im anderen geschäftliche Adressen gespeichert werden. Das Berechtigungssystem von Android erlaubt aber nur die Zugriffe auf die Kontakte zu gewähren oder zu entziehen. Davon sind dann alle Konten betroffen, die man angelegt hat.

Eine Begrenzung des Zugriffs auf einzelne Konten ist in Android nicht vorgesehen. Auch eine Begrenzung des Zugriffs auf bestimmte Gruppen innerhalb eines Konto sieht Android nicht vor. Damit erhält WhatsApp immer Zugriff auf alle Telefonnummern.

Kontakte importieren

Nicht nur das, sondern auf alle Daten, die man in den Adressbüchern gespeichert hat. Ist die Telefonnummer vollständig erfasst, prüft die App automatisch, ob der Kontakt den Messenger bereits nutzt — und informiert Sie darüber. WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks. Gefällt mir Gefällt mir nicht. Bitte wählen Sie aus, was Ihnen nicht gefallen hat. Was hat Ihnen nicht gefallen?


  • videoüberwachung per app;
  • WhatsApp mit iOS 11.3: Exchange-Kontakte können fehlen?
  • whatsapp verlauf eines anderen lesen!
  • WhatsApp-Kontakte nicht sichtbar;

Die Informationen sind nicht mehr aktuell Ich habe nicht genügend Informationen erhalten Die Informationen sind fehlerhaft Das Thema interessiert mich nicht Der Text ist unverständlich geschrieben Ich bin anderer Meinung Sonstiges Senden. Login loginname Profil bearbeiten Abonnierte Newsletter Abmelden.